Anmeldung  

   

 Zwei Trainingswochenenden, eins im Dezember und eins im Januar, waren schon vergangen. Der Wetterbericht vor dem dritten Trainingswochenende Anfang Februar prognostizierte mal Schneefall, mal Regen, mal Sonne. Auch die vorhergesagten Temperaturen änderten sich von Tag zu Tag. Am Donnerstag vor dem Wochenende kam dann eine Rundmail an die Teilnehmer: Der Hafen ist EISFREI! und soll es wohl auch bleiben. Aus dem letzten Winter, wo innerhalb einer Nacht, die Hälfte des Hafenbeckens zugefroren war, wusste ich, dass das bei Nachttemperaturen unter Null schnell passieren kann. Wir hatten Glück. Trotz sternenklarer Nacht war der Hafen wirklich eisfrei. Für Samstag hatten sich drei Europesegler und -seglerinnen in Bremerhaven eingefunden, um mit Maurice zwei knackige Einheiten auf dem Wasser zu absolvieren. Zwei knackige Einheiten, weil es auf Grund der tief hängenden Wolken, durch die am gesamten Tag wenigstens zwei mal kurz die Sonne zu erahnen war, ziemlich frostig war. Auf dem Wasser schaffte Maurice es, dass uns warm war, während ihm immer kälter wurde. 

Für Sonntags hatten sich vier weitere Segler und Seglerinnen angekündigt. Als ich mit Maurice im Verein ankam, wurden wir von dem Rest der Gruppe bei strahlendem Sonnenschein erwartet. Wind gab es auch, für Bremerhavenerverhältnisse ziemlich konstant. So segelten wir zu siebt vormittags eine lange und nachmittags noch eine kurze Einheit mit vielen Manövern sowie jeder Menge guter und schlechter Starts. Allen war heute warm, denen, die im Wasser gelegen haben, denen die die Manöver energischer fahren sollen und dem Trainer, der immer wieder unermütlich und geduldig jedem einzelnen Verbesserungsvorschläge und Korrekturen zukommen ließ. Danke dafür, wir haben glaube ich alle viel gelernt an diesem Wochenende!

 

Bis zum nächsten Training in drei Wochen

 

Tora 

GER 1270

 

   

DEKV Leihboote  

   

Aktuelle Trainings  

   

Aktuelle Regatten  

   

Aquamarin Segelsport

   

Bootsservice Eiermann

   
© Deutsche EUROPE-Klassenvereinigung