Anmeldung  

   

 

Der Saisonstart des Europe Team Niedersachsen verlief aufgrund der Corona Ausnahmesituation in diesem Jahr ganz anders als ursprünglich geplant. Kein Wintertraining, kein Osterurlaub am Gardasee inkl. Torbole Meeting und kein eigenes und internationales Training mit den Skandinaviern. Sämtliche Planungen wurden Woche für Woche neu überdacht und alternative Formate mussten gefunden werden.

 

Dank moderner Techniken gab es statt Wassertraining diverse Workoutsessions mit Nele Söker und Florian Jakobtorweihen. So manche Hängebank wurde in Heimarbeit zur aktiven Beteiligung am Trainingspensum kurzerhand angefertigt.

 

Das taktische Verhalten wurde Dank der VR Inshore E-Sailing App geschult. Eine Truppe von aktiven und ehemaligen Europeseglern traf sich regelmäßig im virtuellen Raum. Dort wurde dann auch die Idee geboren, an der E-Sailing-Bundesliga unter der Flagge des SVH an den Start zu gehen. Mit dem Gesamtrang 27 von 80 teilnehmenden Vereinen und einem 3. Platz beim 4. Spieltag blitzte das Können unserer Segler im nationalen Vergleich auf.

 

Aber nichts geht über das richtige Segeln auf dem Wasser. Nachdem alle Hafenanlagen im Rahmen des Lockdowns über Ostern tabu waren, konnten die ersten legalen Wasserstunden auf dem Dümmer durch Zuwegung über die öffentlichen Standbereiche gestartet werden. Im Rahmen der geltenden Hygienebestimmungen trafen sich einige Segler mit dem gebotenen Abstand auf dem See und erfreuten sich der wieder gewonnenen Freiheit.

 

Nachdem der Leineweberpokal und diverse Wochenendtrainings abgesagt werden mussten, war der Wunsch auf ein organisiertes Training dann so groß, dass wir über Himmelfahrt (die Segler wären natürlich zu diesem Zeitpunkt lieber in Ribnitz auf der IDJM angetreten) einen ersten Versuch starteten. Gut organisiert und unter Beteiligung der Berliner Europefreunde, die eigentlich an unserem Ostertraining am Gardasee teilnehmen wollten, nahmen 20 jugendliche Segler und diverse Master an dieser Maßnahme teil. Von Leichtwind bis zu sehr herausfordernden Starkwindbedingungen war für jeden der Teilnehmer etwas dabei.

 

Impressionen von dieser Veranstaltung findet man im neu eingerichteten Instagram-Account. Schaut mal vorbei beim „europeteamniedersachsen“ und abonniert diesen. Hier gibt es im Laufe der Saison noch viele interessante Beiträge und Stories.

 

Zu diesem Zeitpunkt lebte noch die Hoffnung auf die diesjährige Euro, leider hat sich dieses Saisonziel zwischenzeitlich auch aufgelöst.

 

Aber es gibt einen Silberstreif am Horizont. Die erste Europeregatta findet am 20./21. Juni in Berlin statt und am Dümmer wurde ein Ausweichtermin für den abgesagten Haubentaucher gefunden. Am 18./19. Juli würden wir uns über viele Teilnehmer auch aus den Nachbarregionen freuen, zumal wir die Regattabahn exklusiv für die Europes reserviert haben.

 

Im Rahmen der ersten Trainings hat das Regionalteam auch das Konzept der Klassenvereinigung umgesetzt und zwei Jugendsprecher gefunden. Nadja Kopp und Niels Timm werden den Regionalobmann unterstützen und das Netzwerk zu den übrigen Jugendsprechern der anderen Regionen pflegen.

 

Es lebt die Hoffnung auf eine schöne zweite Saisonhälfte mit zahlreichen netten Begegnungen. Bleibt gesund.

 

Jörg Menke
- Regionalobmann Niedersachsen -

 

   

DEKV Leihboote  

   

Aktuelle Trainings  

   

Aktuelle Regatten  

   

Aquamarin Segelsport

   

Bootsservice Eiermann

   
© Deutsche EUROPE-Klassenvereinigung